Erfahrungsbericht mit REICO

 

Meine Erfahrungen mit Reico von Juni 2020 bis März 2021

 

 

 

Schon Hippokrates, 460 v. Chr., altgriechischer Arzt und Philosoph lehrte :

 

`Lasst Nahrung eure Medizin sein und Medizin eure Nahrung´

 

 

Da mich dieser Satz schon mein Leben lang begleitet bin ich froh und dankbar, auf die artgerechte Tiernahrung von Reico und das dahinter stehende Vitalsystem gestoßen zu sein !

 

 

Mit meinem Pferd:

 

 

ENSUEÑO (geb 2001) 

 

Er erkrankte im Februar 2020 schwer (Kolik) und mußte sich einer Operation unterziehen.

Ich kannte ihn als Reitbeteiligung - übernahm ihn im Mai 2020 - teilte mit ihm die Regenerationsphase nach der OP.

 

Mit Ezem Mauk vital, Damvital und Lebe vital als sechswöchige Kur reinigte ich ihn zunächst, um die Narkosegifte etc loszuwerden. 

 

Anschließend baute ihn mit mit Stimulivital und einer Haut und Huf vital Kur auf, da seine Hufe brüchig waren - er war erst seit 4 Monaten Barhufer. 

(Der Schmied sagte nach sechs Wochen : die Hufe sehen aus wie aus dem Lehrbuch)

 

Danach folgte eine weitere Dam/Lebe Kur - wieder in Kombination mit Ekzem Mauk vital, da ich ihn  (auch schon vor der Krankheit) so verschlackt fand.

Außerdem erlebte ich ihn als etwas grantig - um es freundlich auszudrücken. Bisweilen sogar aggressiv. Als wäre ihm eine (dicke) Laus über die Leber gelaufen☹️.

 

Die Lunge war leicht belegt - das war für mich der Grund,nach og Kur das Bronho vital auszuprobieren. Das löste den Schleim deutlich! Wenn ich nicht wüßte wie der Körper heilt (von innen nach außen) hätte ich gedacht, daß der Husten schlimmer geworden ist.

Es kam so viel Auswurf zum Vorschein…

 

Dann gab ich ihm über 3 Monate Regasaft als Kur, morgens und abends jeweils 30ml, um seinen Magen/Darm Trakt und seinen Stoffwechsel anzukurbeln - er neigt zum Fettansatz). 

 

Zur inneren Reinigung erhält er mit jedem Vollmond 5 Tage lang Dam vital.

Auf diese Weise unterstütze ich seinen Darm in der Wurmabwehr.

 

Jetzt (Mitte März 2021) gebe ich eine weitere Lebevital Kur - er ist im Fellwechsel und ich denke, dass der Regasaft sicherlich einiges angeschoben hat, das an der Leber nicht spurlos vorübergegangen sein dürfte!

 

 

Ich kann nur sagen: er entwickelt sich prächtig - körperlich und seelisch! 

Das Fell glänzt, er bewegt sich beim Reiten viel durchlässiger und kraftvoller.

Eine ganz neue - freundliche, sanfte und kooperative Seite kam zum Vorschein ;)

 

Die Produkte haben zurecht den Zusatz `VITAL` !!!

 

Mit den Kräuterkomplexen hat Reico einen Fundus zur Vorsorge geschaffen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit unseren Hunden:

 

 

BLACKY (geb 2011)

 

Stammt aus unserer Zucht.

 

Schon immer hatte ich das Gefühl, dass ihre Krankheiten vom Bauch her kommen - eine Futterunverträglichkeit?!

 

Seit 2016 litt sie unter steriler nodaler Panikulitis - Hautfettgewebeentündung.

Das zeigte sich in dicken wurstartigen Schwellungen, die sich nach einer Weile öffneten und ein klebriges Sekret absonderten. Sie konnte nach einer Weile kein Futter mehr bei sich behalten, wurde nicht mehr läufig und erhielt 1 Jahr lang Kortison. Die Nieren schwollen bedenklich an. Nach Ausschleichen des Kortisons kam die Panikulitis zurück. 

Futterumstellung auf Reico - Reinigen der Leber mit Lebe flüssig über 6 Wochen und zusätzlich Petmin brachte eine unglaubliche Fellpracht, Stehhitze (die erste seit Jahren !!!) und Abschwellen der Nieren.

Auch hier: sie strotzte vor Vitalität !

 

Leider wurde sie geimpft und wir konnten zusehen wie ihre Pracht schwand  -  Würgehusten, extremer Juckreiz, starke Hautrötung und kahle Stellen führe ich auf diese Impfung zurück.

Ich bin guten Mutes und starte das ganze Reico - Hilfsprogramm von neuem.

Leberreinigung (Lebe flüssig) und Darmreinigung (Pro 1) und diesmal Almin statt Petmin. Es braucht halt Zeit…

 

 

 

MAYA (geb 2007)

 

Unsere Stammhündin.

 

Mit 12 Jahren war sie schon ziemlich senil und bisweilen wirkte sie fast anteilnahmslos…

Sie hatte fettiges, struppiges Fell (als einzige von unseren 4 Hündinnen).

Allein durch Futterumstellung und Zusatzgabe von Petmin wurde es weich und glänzend.

 

Sie litt an massiven Zahnentzündungen - der Kiefer schwoll heftigst an. Sie wurde operiert. Ca drei Wochen nach der Operation schwoll die Stelle noch dicker an.

 

Ich experimentierte nun mit Reicoprodukten  -  gab ihr die zehnfache Dosis Petmin, um eine `Überschwemmung` mit Mineralien zu erzeugen. 

 

Dazu bekam sie mehrere Wochen lang zur Stärkung Juwel vital.

 

Ich wechselte von Petmin auf Almin, da das noch feiner vermahlen ist und gab zusätzlich zu Juwel vital noch Regasaft hinzu.

Nach 5/6 Wochen schwoll die Nase ab und es ist nur noch ein kleiner Hubbel zu sehen. 

Maya wurde deutlich wacher, die Augen wurden klarer - sie schien sogar besser zu hören !

 

Die Anteilnahme und der Wunsch, dabei zu sein steigerte sich zusehends.

Mit 14 Jahren ist sie deutlich vitaler geworden.

 

Auch hier überzeugt mich die Naturkraft.

 

 

ICH WUSSTE, 

 

DASS ES NOCH ETWAS ANDERES ALS ANTIBIOSE UND KORTISON GEBEN MUSS!

 

 

Wenn Sie Interesse an Reico Produkten bzw einer kostenlosen Beratung haben, dann kontaktieren Sie mich bitte direkt (0151/28775886) oder drücken Sie direkt auf den Reicobutton auf unserer Startseite.

 

Vielen Dank!

 

 

 

Stand März 2021